Kim Kardashian schock Fans mit Krankheitsgeständnis

Die 35-jährige Beauty überrascht ihre Fans mit einem intimen Geständnis:
Seit Jahren leidet die Amerikanerin an einer schmerzhaften Hautkrankheit.
Kim Kardashian (35) ist die vermeintliche Perfektion in Person: Makellose Haut, Haare, Zähne, ein kurviger Körper, bei dem jedes Gramm Fett an der "richtigen" Stelle ist - diese Erfolge sind nicht zuletzt der Schönheitsindustrie geschuldet, denn Kim achtet sehr auf ihr Äußeres, wie wir alle wissen - schließlich ist das auch ihr Kapital
Nun überraschte sie ihre Fans mit einem intimen Geständnis, das man der Beauty-Queen gar nicht zugetraut hätte und mit dem sie tausenden Frauen Mut macht: Kim leidet nämlich seit Jahren an Schuppenflechte - und das ganz schön extrem!

"Das erste Mal hab' ich es bekommen, als wir bei einer Veranstaltung waren, im Jahr 2010. Ich trug ein pailettenbesetztes Kleid und fühlte plötzlich ein Brennen auf meiner Haut. Zuerst dachte ich, das kommt vom Stoff, aber dann hab' ich die Stellen meiner Mutter gezeigt und sie meinte, 'Ich glaube, du hast Schuppenflechte!'. Sie leidet ebenfalls darunter", so die Hollywood-Beauty. "Mittlerweile versuche ich nicht einmal mehr, es zu überdecken. Ich muss lernen, mich so zu akzeptieren, wie ich bin!"
Vor kurzen postete sie einen Beitrag auf ihrer Website, indem sie über ihr Leben mit der Krankheit spricht, inklusive einem Bild von einem Fotoshooting, auf dem man die Schuppenflechte deutlich an ihrem Bein erkennen kann.
Schuppenflechte ist eine weitverbreitete, nicht-ansteckende Hauterkrankung, die für die Betroffenen äußerst schmerzhaft sein kann. Symptome sind große, rote Flächen auf der Haut, die jucken, brennen und sogar bluten können. Sie betrifft vor allemGelenke, Bänder, die angrenzenden Weichteile, Augen, das Gefäßsystem und dasHerz. In schlimmen Fällen kann sie sogar zu Diabetes und Schlaganfall führen. Weltweit leiden etwa 125 Millionen Menschen an der Hautkrankheit. 
Ihre Fans sind sich einig: Sie ist auch trotz Schuppenflechte noch eine der schönsten Frauen.