Victoria's Secret-BH | Schluss mit Push-up! So sexy sind die neuen Bralettes der Kultmarke

Das zauberhafteste neue Fashion-Geheimnis: Wäsche mit Spitze - aber ohne Polster! Selbst bei Victoria's Secret

Bisher schien es ein BH-Gesetz zu geben, das da lautete: ohne Polster im Körbchen kein sexy Dekolleté. Dass das absoluter Wäsche-Quatsch ist, beweist jetzt ausgerechnet Push-up-Label Nr. 1 - Victoria's Secret! Die Dessous-Kultmarke, die jüngst seine Bademoden-Linie, Klamotten- und Accessoires-Sparte einstampfte, schraubt noch weiter am Image. Denn in seiner neuen Kollektionverzichtet das Wäsche-Label komplett auf Polsterungen im BH. Und springt damit auf einen Trend auf, der sich schon in den letzten Monaten unterm T-Shirt abzeichnete ...

Gar kein BH à la Bella Hadid oder Jennifer Aniston, zarte Spitzen-Tops, wie Kendall Jenner sie beim Coachella trug, oder Bloggerin und Bralette-Designerin Anine Bing, die die schönsten Styling-Ideen für das zarte Drunter auf Instagram zeigt - immer mehr Frauen tragen lieber ungepolstert. 
Sogar der schwedische Moderiese H&M, bei dem Kundinnen noch vor ein paar Jahren nur zwischen Polster, Push-up und Super-Push-up wählte konnten, hat aktuell gleich mehrere Bralettes im Sortiment. Und jetzt springt eben auch Victoria's Secret auf den Less-Is-More-Trend auf - und das Ergebnis sieht super aus! Das neue Motto des Labels? “Kein Padding. Nur du." Wow.