Das können die Backbeat Sense von Plantronics

Schon langsam sollten wir uns darüber Gedanken machen, was wir unseren Liebsten zu Weihnachten schenken wollen. Hierfür (und auch gerne für den eigenen Gebrauch) haben wir das neue schnurlose Stereoheadset BackBeat SENSE von Plantronics getestet.
Zugegeben, die Technik und ich sind nicht die allerbesten Freunde, aber mit den BackBeat SENSE von Plantronics wollte ich uns unbedingt noch eine Chance geben.

IST DENN SCHON WEIHNACHTEN?
Wie ein Kleinkind zu Weihnachten riss ich die Verpackung auf und strahlte bis über beide Ohren. Gleich darauf präsentierte ich meine neuen Headphones mit einem Walk, der vergleichbar mit einer Victoria's Secret Show war.
Voller Neugier und Euphorie möchte ich mein neues schnurloses Stereoheadset sofort ausprobieren, daher wird gleich mal das Bluetooth auf meinem Handy und meiner neuen Errungenschaft aktiviert. Vorteil  Nummer eins: Da die Musik via Bluetooth übetragen wird, hat der Kabelsalat in meiner Tasche nun endlich ein Ende!
Nach nur wenigen Sekunden bin ich mehr als begeistert über den klaren Sound und denkraftvollen Bässen, die aus meinen neuen Headphones kommen.
"Das Gewicht von nur 140 Gramm und die weichen Memory Foam Ohrkissen verbessern nicht nur den Tragekomfort, sondern auch die Audioqualität." So steht es auf der Verpackung und dem kann ich nur zustimmen! Einige Stunden sind vergangen und ich habe weder Druckstellen, noch das Gefühl, dass mein Kopf nach hinten fällt.

KEINE SEKUNDE VERPASSEN

Ich mache mich mit meinen neuenstylischen Headphones auf den Weg nach Hause und dann passiert es, ich treffe unerwartet eine Freundin in der U-Bahn. Normalerweise würde ich schnell in meiner Tasche nach meinem Handy kramen und ihr mit einem "Sorry!" klarmachen, dass ich sie noch nicht höre, da die Musik noch an ist! Doch mit den BackBeat SENSE gehört dieser Stress der Vergangenheit an! Dank denintegrierten Sensoren pausiert die Musik automatisch sobald das Headset abgenommen wird und setzt die Wiedergabe langsam fort, wird es wieder aufgesetzt! Der spontane Smalltalk kann also ganz entspannt geführt werden und ich verpasse keine Sekunde von meinem Lieblingslied!

"HALLO, HÖRST DU MICH?"

Ein weiteres smartes Feature sind die zwei integrierten Mikrofone im Headset. Diese ermöglichen eine klare Stimmübertragung bei Telefonaten oder Sprachanwendungen, wie zum Beispiel Siri. Also habe ich gleich meine beste Freundin in diesen Test miteingebunden und sie angerufen. Ich sitze also in der Straßenbahn, halte den Knopf auf der linken Seite des Headsets länger gedrückt und sage laut und bestimmend "Klaudia anrufen!". Nach wenigen Sekunden hebt sie ab und ich frage, zugegeben noch immer etwas laut und mit einem fragenden Blick ins Nichts, "Hallo, hörst du mich?!". Mit der Antwort "Klar und deutlich!" haben die BackBeat SENSE auch diesen Test bestanden. Doch einige meiner Mitmenschen waren von meiner lauten Stimme genervt, andere nahmen auch ein wenig Abstand und ihr Blick verriet mir, dass sie sich fragen, warum ich denn mit mir selbst rede...! Auch ich kam mir dabei etwas seltsam vor!

DIE FREUNDLICHE STIMME IM KOPF

Ohne Musik durch die Stadt gehen ist für mich eine Katastrophe und eine noch größere Katastrophe ist, wenn mittendrin der Akku meines Handys den Geist aufgibt! "Lies doch ein Buch!" höre ich meine Mutter geistig zu mir sagen. Doch es gibt für mich einfach kein schöneres Gefühl, als durch die Straßen Wiens mit meiner Lieblingsplaylist in den Ohren zu spazieren. "Und wer liest schon im Gehen ein Buch?" schnippe ich geistig meiner Mutter zurück.
Ein plötzlicher Verlust der Akkulaufzeit kann mir mit dem Stereoheadset auf meinem Spaziergang nicht passieren, denn die praktische Sprachansage informiert mich früh genug über die verbleibende Akkulaufzeit und auch über den Verbindungsstatus.

MEIN FAZIT

Ich bin wirklich begeistert über die smarten Features, dem hervorragendem Tragekomfort und dem präzisen Sound! Ein großer Pluspunkt ist und bleibt, dass das Stereoheadset leicht zu bedienen und schnurlos ist! Die Technik und ich sind uns wieder ein Stück näher gekommen und ich habe auch schon eine Idee, wem ich damit zu Weihnachten eine Freude machen kann!