DIY | Schokoladenkuchen im Glas

Ein tolles Geschenk, das gut vorbereitet und dann spontan eingesetzt werden kann :)
Für den Schokoladenkuchen im Glas braucht ihr 4 saubere Weckgläser. Ich habe meine Gläser und die Deckel vor dem Füllen in heißem Wasser ausgekocht. Der Kuchen wird direkt im Glas gebacken, noch heiß verschlossen und ist so 6 Monate haltbar.
Für ca. 4 Gläser Schokoladenkuchen brauchst du:


100 g Schokoalde

60 g Butter
2 Eier
100 g Zucker
130 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Eine Prise Salz
100 ml Milch
1 TL Rum
60 g Schokoladentropfen oder -streusel


Schokoalde schmelzen und auskühlen lassen. Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier einzeln unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver mischen und abwechselnd mit Milch unterrühren. Die geschmolzene Schokoalde und die Schokotropfen unterrühren. Die Weckgläser gut mit Butter fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Gläser knapp über die Hälfte mit Teig füllen und bei 180°C 25-35 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Aus dem Ofen nehmen und mit dem Deckel schließen.

Wenn die Gläser abgekühlt sind aus Packpapier ein Etikett ausschneiden und mit Kleber auf das Glas kleben. Aus einer farblich passenden Serviette Kreise ausschneiden und auf die Deckel binden.

Der Schokokuchen im Glas ist 6 Monate ungekühlt haltbar.