Weltreise durch Las Vegas: 9 verrückte Hotels

Von Venedig über Paris bis nach New York in nur einer Nacht? In Las Vegas ist alles möglich – die 9 verrücktesten Hotels!

Wer sich auf eine turbulente Weltreise durch die Glitzerwelt Las Vegas machen möchte, der ist hier richtig. Städte auf unterschiedlichen Kontinenten liegen in Vegas nur einen Katzensprung voneinander entfernt. Von Paris bis New York in nur 100 Metern – in Las Vegas ist einfach alles möglich…

Gleich vorneweg: Casinos findet man eigentlich in jedem Hotel in Las Vegas, also gehen wir darauf nicht näher ein – wer Glückspiel will, der findet garantiert genug Möglichkeiten! Fürs Heiraten gilt übrigens dasselbe – jedes heiratswillige Pärchen wird in den Hotels fündig werden.
The Mandalay Bay Resort and Casino befindet sich im südlichen Teil des Strips.

1. The Mandalay Bay Resort and Casino

Am besten starten wir unsere kleine Weltreise im Mandalay Bay Resort and Casino, das gleich aus mehreren Hotels besteht und sich Südostasien (genauer gesagt Myanmar) zum Thema genommen hat. Es bietet mit dem Mandalay Bay Beach nicht nur einen eigenen angelegten Sandstrand samt Beachside Casino und unzählige Restaurants und Clubs, die jeden Geschmack treffen dürften, sondern auch noch ein Hai-Aquarium, in dem man sogar mit den Haien schwimmen kann, falls man erfahrener Taucher ist. Und haben wir schon die zwei Wellnessbereiche erwähnt …


Das Luxor kann mit eigener Sphinx und Pyramide aufwarten.

2. Luxor

Wohl entspannt und relaxt geht es von Südostasien in ein paar Schritten nach Ägypten – das Luxor ist wohl eines der sehenswertesten Hotels in Las Vegas. Es befindet sich in einer pechschwarzen riesigen Glaspyramide und hat sogar eine eigene Sphinx vorne dran. Das Mandalay Bay und das Luxor sind übrigens über eine Shopping Mall miteinander verbunden. Restaurants bietet das Luxor zwar nicht so viele wie das Nachbarhotel, aber zum Glück kann man ja schnell rüber spazieren, sollten einem die acht Restaurants und der Food Court mit gängigen Fast Food Ketten wie Starbucks, McDonald’s und Co. nicht reichen. Dafür hat es einige Bars und Clubs zu bieten. Das Luxor ist übrigens eines der wenigen Hotels in Las Vegas, in dem man nicht sofort mit dem Casino konfrontiert wird.


Das Excalibur entführt in die Legende rund um King Arthur.

3. Excalibur

Als Nächstes machen wir eine Zeitreise ins alte Britannien – genauer gesagt zu King Arthur. Das Excalibur liegt neben dem Luxor und ist ein riesiges kitschiges Schloss mit Zinnen und Türmchen, in denen sich zum Teil auch Zimmer befinden. Es bietet einen Pool, ein Fitness Center und ein Spa. Das Thema „King Arthur“ zieht sich durch das Hotel und bis vor einigen Jahren konnte man sogar Merlin von einem der Türme sehen. Wer übrigens keine Lust darauf hat, durch die Stadt zu laufen, der kann eine der kostenfreien Monorails in der Stadt nehmen, die zwischen einigen Hotel-Casinos pendeln. Eine davon verläuft vom Mandalay Bay bis zum Exculibur.


Das New York New York zeigt die Skyline der Metropole und einen Nachbau der Freiheitsstatue.

4. New York New York

Weg aus Europa, jetzt geht’s nach New York! Auch das New York New York ist eine regelrechte Attraktion unter den ohnehin schon verrückten Hotels. Die Fassade zeigt die Skyline New Yorks sowie die Freiheitsstatue. Das Thema New York widerspiegelt sich auch in den angebotenen Restaurants – von der New York Pizza über die berühmten Nathan’s Hot Dogs bis hin zu irischen Einflüssen findet das New Yorker Herz auch in Las Vegas einige Schmankerl. Besucher des Hotels dürfen sich auch auf ein umfangreiches Spa-Programm freuen, so gibt es zahlreiche Angebote für jeden Typ. Eine leckere Attraktion für Schokotiger ist bestimmt die Hershey’s Chocolate World, in der man auf zwei Stockwerken alles zum Thema Schokolade findet. Wer lieber auf Adrenalin-Kicks steht, der kann sich auch auf die Big Apple Coaster & Arcade Achterbahn trauen, die die Hotelkulisse ziert.


Ab ins luxuriöse Monte Carlo mit seinen schicken Pools und Spas.

5. Monte Carlo

Zurück nach Europa! Auf ins dekadente Monte Carlo, das mit vier Pools und unterschiedlichen Cabanas aufwarten kann (von den „Lazy River European Day Beds“ bis hin zur exklusiven „Executive Cabana“ kann man sich je nach Budget die schicken Pool-Zelte samt eigener Speise- und Getränkekarte sowie eigenem Spa-Angeboten mieten). Morgens kann man dann auch noch eine Runde im Fitnessraum samt Sauna und Whirlpools drehen und sich abends im Schönheitssalon aufbrezeln lassen. Das Monte Carlo liegt ebenfalls entlang einer Monorail, die bis zum Luxushotel Bellagio führt.


Oder doch lieber nach Paris inklusive Eiffelturm-Nachbau?

6. Paris

Von Monte Carlo dann am besten direkt nach Paris, einfach nur dem riesigen Eiffelturm entgegenlaufen, der sich vor dem Hotel befindet. Wer schon immer mal nur einen Steinwurf vom Eiffelturm in einem Pool plantschen wollte, der wird hier glücklich, denn der Soleil Pool befindet sich direkt neben dem Nachbau, den man übrigens in einem Lift befahren kann. Und wem das noch nicht Französisch genug ist, der kann sich in einem der zahlreichen Frankreich-inspirierten Restaurants wie etwa dem La Creperie oder dem Café Belle Madeleine mit französischen Spezialitäten den Bauch vollschlagen. Auch die diversen Geschäfte haben einen klaren Frankreich-Einschlag mit Luxus-Flair natürlich!


Auch Cäsar hätte sich wohl im Caesars Palace wohlgefühlt.

7. Caesars Palace

Und wir machen wieder eine Zeitreise ins Alte Rom… Im Caesars Palace kann man wie die Götter baden in einem der sieben Themen-Pools – von Apollo bis Venus ist jeder Pool nach einer Gottheit benannt. Besucher dürfen sich auf elegante Bars, Lounges und Clubs freuen, wie etwa die Cleopatra’s Barge, die Live Musik und DJs bietet. Wer lieber superteuren Champagner schürft, der sollte in die opulente FIZZ Las Vegas Bar & Lounge, deren Getränkekarte den Geldbeutel sprengen wird. Vielleicht noch ein wenig sibirischen Ossietra Kaviar dazu?


Im Venetian kann man eine Gondelfahrt unternehmen oder am Canal Grande entlang spazieren

8. The Venetian

´O sole mio… Wir bleiben in Italien, aber jetzt geht es ab nach Venedig. Das Venetian ist eines der berühmtesten und spektakulärsten Hotels in Las Vegas, da quasi die Stadt Venedig in viel kleinerer Form nachgebaut wurde – samt Gondeln und Kanal. Wem also nach einer traditionellen Gondelfahrt samt Gondoliere ist, der kann das auch tun. Im Gegensatz zum echten Venedig nicht nur draußen, sondern sogar drinnen im Hotel. Die riesige Hotelanlage bietet unzählige Restaurants für jedes Budget – teilweise auch mit Italien-Bezug – und Shopping-Möglichkeiten entlang des „Canal Grande“. Auch ein Madame Tussauds Wachsmuseum befindet sich im Venetian.


Das Treasure Island bietet tropisches Inselfeeling pur dank Palmen und Pool.

9. Treasure Island

Und zum Schluss geht es in die Karibik: Das Treasure Island bietet Inselfeeling pur und nimmt sich die guten alten Piraten als Thema. Wie fast alle Hotels, gibt es auch im Treasure Island zahlreiche Shows; das Hotel kann immer mit bekannten Komikern und großen Performances (wie etwa vom Cirque du Soleil) aufwarten; die traditionelle Piratenshow wurde jedoch leider aufgrund von Umbauten eingestellt. Das Hotel ist umgeben mit Palmen und bietet einen Pool, in dessen Bereich man sich schicke Cabanas mieten kann. Auch in vielen der Restaurants des Hotels wird man sich wie auf einer Insel fühlen, da viele sich auf Meeresfrüchte und Barbeque spezialisiert haben, aber man findet auch Essen aus aller Welt.