Die 10 schönsten Reiseziele für April: Wo ist es schon warm?

Ihr wollt dem Aprilwetter in Österreich entgehen? Dann findet hier heraus, wo es im April schon angenehm warm und sommerlich ist!
Der April in Österreich ist tückisch – an einem Tag ist es schon beinahe sommerlich, am nächsten schneit es und man möchte am liebsten noch mal die Heizung aufdrehen. Wir haben für euch im Folgenden zehn Orte ausgeforscht, an denen es auch im April schon durchgehend wundervoll warm und sonnig ist – Sommerurlaubsfeeling garantiert!

Bali, Indonesien

Bali, Indonesien
Die Insel Bali in Indonesien wirkt wie die perfekte Mischung aus paradiesischem Eiland und einem Ort, an dem sich sogar anspruchsvolle Abenteurer wie Indiana Jones rundum wohlfühlen würden. Auf Bali herrschen das ganze Jahr über sommerliche Temperaturen zwischen 30 und 35 Grad Celsius, wobei die beste Reisezeit im Frühling ist, wenn es weniger regnet und die großen Massen an Touristen noch ausbleiben. Bali begeistert vor allem mit seinen umwerfend schönen Dschungellandschaften sowie den einzigartigen Tempeln, die sich hier inmitten des saftigen Grüns und auf das Meer überschauenden Klippen präsentieren. Auch Tierfreunde kommen hier auf ihre Kosten: In den Safariparks und im Ubud Monkey Forest trifft man hier auf Elefanten, lustige Affen und sogar weiße Tiger.

Cancún, Mexiko

Cancún, Mexiko
In Lateinamerika gibt es kaum einen Ort, der so bekannt für seine traumhaften Strände und sein reges Nachtleben ist wie Cancún auf der Halbinsel von Yucatán. Weiße Sandstrände, das ganze Jahr über Sonne und Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad Celsius, schattenspendende Palmen und gut besuchte Nachtclubs zum Feiern bis in die Morgenstunden findet man hier, wohin das Auge blickt. Mit einem Wort: Ein wahres Sommerurlaubsparadies! Wer sich nicht davor scheut, auch unter die Wasseroberfläche zu blicken, den erwartet in Cancún noch ein weiteres ganz besonderes Highlight: Ein Unterwasser-Museum, in dem es in drei bis sechs Metern Tiefe insgesamt 500 Skulpturen zum Thema Erhaltung und Vergänglichkeit zu sehen gibt – dieses Musuem zu erkunden ist ein absolut einmaliges Erlebnis.

Taiwan

Taiwan, Reise im April
Taiwan begeistert Besucher mit seinen umwerfend schönen Landschaften und seinen lebhaften Stadtzentren. Die beste Zeit, um das wundervolle Land zu besuchen, ist im April, wenn die Temperaturen hier bereits auf angenehme 25 Grad klettern, die Taifun-Saison allerdings noch auf sich warten lässt und somit ideales Wetter für ausgiebige Wanderungen durch die idyllischen Bergregionen des Landes herrscht. Wer sich lieber in den urbanen Zentren Taiwans tummeln möchte, der sollte Orte wie die Landeshauptstadt Taipei oder die Hafenstadt Kaohsiung mit ihren vielen Museen und beeindruckenden Wolkenkratzern besuchen.

Seoul, Südkorea

Seoul, Südkorea
Wenn es um Asienreisen geht, dann wird Südkorea erstaunlich selten genannt – dabei hat das Land wirklich alles zu bieten, was man sich von einem gelungenen Urlaub nur wünschen kann. In der Hauptstadt des Landes, Seoul, solltet ihr unbedingt die vielen interessanten Museen, Tempel und Paläste besuchen oder durch die traditionellen Hanok-Viertel der Stadt spazieren, die euch einen Einblick in das typische Flair des Landes geben. Gerade im April, während der Kirschblüte, erwarten euch dabei umwerfende Anblicke. Aber auch traumhafte Strände findet ihr rund um die Hauptstadt, allen voran der wundervolle Gyeongpo Beach nahe Gangneung. Wer Urlaub in Seoul macht, der sollte es zudem auf keinen Fall versäumen, sich in eines der vielen Themenrestaurants der Stadt zu begeben – von Katzencafés, in denen ihr während des Essens mit den Vierbeinern kuscheln könnt, bis hin zu Cosplay Restaurants, in denen ihr euch mit vorhandenen Kostümen verkleiden könnt, steht hier alles zur Auswahl.

Fidschi Inseln, Ozeanien

Fidschi Inseln
Die Fidschi Inseln im Pazifischen Ozean sind eine kleine Perle für alle Fans von unberührten Stränden und aufregenden Wasserportarten. Die rund 300 kleinen Eilande, die zum Fidschi Archipel gehören, sind zum Großteil unbewohnt und bieten einsame Buchten mit kristallklarem Wasser, wundervollen Stränden und tiefgrüner Vegetation, in denen ihr den Alltag für einige Zeit komplett hinter euch lassen könnt – und das alles bei sommerlichen 30 Grad. Sportarten wie Tauchen durch die Korallenriffe rund um die Inseln, Surfen oder Klettern geben euch zudem reichlich Gelegenheit, aktiv zu werden, während gemütlichere Naturen einfach im weichen Sand entspannen oder den Anblick auf die unvergesslichen Sonnenauf- und -untergänge über dem Meer genießen. Ein wenig örtliche Kultur und das Nachtleben Fidschis erwarten euch auf den beiden Hauptinseln des Archipels, Vanua Levu und Viti Levu, auf denen auch der Großteil der Bevölkerung lebt. Kleiner Tipp: Probiert auf jeden Fall auch die örtliche Küche!

Laos

Laos, sommerlich im April
Und noch ein Naturparadies steht auf unserer Liste: Das umwerfend schöne Land Laos in Südostasien. Mit Durchschnittstemperaturen von rund 30 bis 35 Grad Celsius hat es hier im April auf jeden Fall schon bestes Sommerwetter mit viel Sonne und – im Gegensatz zu den typischen Reisemonaten Juni bis August – relativ wenig Niederschlag. Ideal also, um Ausflüge an einzigartige Orte wie den Nam Ha Nationalpark, in dem ihr Kayaking-Abenteuer bestehen könnt, die Gegend rund um das Dorf Nong Kiau mit ihren brausenden Wasserfällen oder auf die Insel Khong zum Beobachten der dort lebenden Delfine zu unternehmen. In Luang Prabang, der alten Hauptstadt von Laos, besucht ihr anschließend altertümliche Tempel, während ihr in der jetzigen Hauptstadt Vientiane oder in der Stadt Vang Vieng mehr über die moderne Lebensweise der Einheimischen erfahrt und euch mit ihnen ins aufregende Nachtleben stürzt.

Patmos, Griechenland

Patmos, Griechenland
Griechenland ist bekannt für seine Mythen und Legenden über Götter und Halbgötter wie Herkules, Zeus oder Hera – weniger bekannt mag hingegen sein, dass das Land auch einen starken Bezug zum Christentum hat: Auf der eher unbekannten griechischen Insel Patmos befindet sich eine Höhle, in der der Jünger Johannes einst seine Apokalypse geschrieben haben soll. Patmos ist aber nicht nur geschichtlich interessant, auch bietet das schöne Eiland in der Ägäis die perfekte Kombination aus griechischem Urlaubsflair und einer vom Tourismus bislang noch größtenteils verschonten Traumdestination – ruhige Abende am beinahe menschenleeren Strand sind hier noch möglich und sollten vor allem alle Romantiknaturen im Nichts davon überzeugen, dass Patmos diesen April unbedingt auf der Reiseliste stehen sollte!

Manila, Philippinen

Manila, Philippinen
Die Philippinen verzaubern Gäste nicht nur mit traumhaften Stränden, sondern bieten ihnen auch eine reiche Geschichte, die sich besonders in der Hauptstadt Manila, mit ihren zahlreichen Kulturstätten, erleben lässt. Orte wie die zum UNESCO Kulturerbe gehörende Kirche San Augustin samt ihres wundervollen botanischen Gartens oder das Nationalmuseum der Philippinen sind dabei ideale Ausgangsorte, um mehr über die spanischen, amerikanischen und malayischen Wurzeln des Landes zu erfahren. Bezaubernde Orte wie die nahe gelegene Halbinsel Redondo mit ihrem Anawangin Strand oder die idyllischen Landschaft rund um den Kratersee Pinatubo laden zudem zu Ausflügen in die Natur ein, während man abends das Nachtleben Manilas genießt und sich überdies den leckeren Gaumenfreuden der Stadt hingibt.

Belize

Belize, Reise im Frühling
Belize an der Ostküste von Mittelamerika ist eine der besten Destinationen für all jene, die ihren Urlaub bei Sonne, Strand und Ausflügen in die Unterwasserwelt verbringen möchten. Wer es liebt, die Unterwasserwelt per Schnorchel- oder Tauchausflug zu erkunden, ist hier goldrichtig – schließlich finden sich hier nicht nur traumhafte Sandstrände zum Sonnenbaden, Relaxen und den Alltag Vergessen, Belize ist vor allem auch für einen der wohl faszinierendsten Tauchspots der Welt bekannt: das Blue Hole. Im kristallklaren Wasser des rund 124 Meter tiefen Tunnels kann man beeindruckende Stalaktiten sowie eine beachtliche Zahl an Fisch- und Haiarten beobachten, etwa Papageienfische und Riffhaie, aber auch Hammer- sowie Bullenhaie. Achtung jedoch: Um hier die Meereswelt erkunden zu dürfen, muss man Taucherfahrung in der Form von mindestens 24 vorangegangene Tauchgängen nachweisen können.

Hong Kong, China

Hong Kong, China
Hong Kong ist eines der aufblühendsten Zentren des modernen Asiens und die beste Zeit für einen Urlaub hier ist das Frühjahr, wenn der starke Regen der Sommermonate noch ausbleibt, die Temperaturen aber angenehme 20 bis 25 Grad Celsius erreichen. Hong Kong ist ein wahres Konglomerat aus asiatischer Tradition und westlicher Moderne – hier finden sich nicht nur spektakuläre Themenparks wie das Disneyland Hong Kong oder der Ocean Park Hong Kong, sondern auch neuzeitliche Attraktionen wie der Hong Kong Clock Tower oder die Ngong Ping 360 Seilbahn, in der man unbedingt eine Fahrt unternehmen sollte. Dem gegenüber stehen altertümliche Tempel und Bauwerke wie der riesige Tian Tan Buddha aus Bronze, das Po Lin Kloster oder der Wong Tai Sin Tempel, die Besucher in die ursprüngliche Kultur und Lebensweise Chinas einführen.